Allgemeine Geschäftsbedingungen.

§ 1 Allgemeines

a) Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der MIG Medien & Technologie GmbH, Polcher Str. 138, 56727 Mayen, vertreten durch ihren Geschäftsführer: Herrn Stephan Marzi (im Folgenden: Marzi Hosting genannt) und ihren Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

b) Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist deutsch. Vertragspartner können nur Unternehmer werden.

c) Vertragsschluss
Der Vertrag kommt durch individuelle Vereinbarung zwischen dem Kunden und Marzi Hosting zustande.

d) Vertraulichkeit
Die Rechte des Kunden aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar. Das Passwort, welches dem Kunden den Zugang zum persönlichen Bereich und somit auch zur Datenerfassung und -speicherung ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf an Dritte keinesfalls weitergegeben werden. Der Kunde trifft die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme seines Passwortes durch Dritte zu verhindern.

§ 2 Leistungserbringung

a) Leistungsverzögerungen
Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von Marzi Hosting nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat Marzi Hosting nicht zu vertreten. Sie berechtigen Marzi Hosting dazu, die Lieferung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

b) Rücktritt
Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann Marzi Hosting vom Vertrag zurücktreten. Marzi Hosting verpflichtet sich dabei, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.

c) Technische Voraussetzungen und Berechtigungen
Die Nutzung der von Marzi Hosting angebotenen Dienstleistungen setzt entsprechende kompatible Geräte und Software sowie einen ausreichenden Internetzugang voraus.

d) Leistungserbringung
Marzi Hosting ist berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen. Marzi Hosting oder von Ihnen zur Vertragserbringung bestimmte Dritte behalten sich das Recht vor, das Angebot des Kunden ohne Vorwarnung zu sperren, wenn dieser Programme oder Software nutzt, das den normalen Betrieb, die Verfügbarkeit oder die Sicherheit des Hostsystems gefährden oder stören. Der Kunde wird über eine Sperrung seines Angebots sofort in Kenntnis gesetzt.

e) Beschränkung
Es ist nicht erlaubt P2P-Tauschbörsen, Filesharing- und/oder Streamingdienste zu betreiben, darauf hinzuweisen und/oder zu verlinken. Bei einem Verstoß wird das Angebot des Kunden sofort gesperrt. Der Kunde wird über eine Sperrung seines Angebots sofort in Kenntnis gesetzt.

§ 3 Zahlung

a) Preise
Sämtliche Preise verstehen sich zzgl. des zum Lieferzeitpunkt geltenden Umsatzsteuersatzes.

b) Zahlungsverzug
Der Kunde gerät mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung bei Marzi Hosting eingeht. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist. Sollte der Kunde mit seinen Zahlungen in Verzug geraten, so behält sich Marzi Hosting vor, Mahngebühren in Höhe von 5,00 Euro in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Dem Kunden verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass Marzi Hosting kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Kosten, die durch die Forderungseintreibung bzw. bei Rücklastschriften oder fehlender Kontodeckung entstehen, werden weiter belastet.

c) Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht dem Kunden nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie die Verpflichtung des Kunden beruhen.

§ 4 Weiterentwicklung der Dienstleistung / Verfügbarkeit

Marzi Hosting ist bemüht, die Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen und aktuelle Marktentwicklungen anzupassen. Marzi Hosting behält sich daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Vertragspartners für diesen zumutbar sind. Die Verfügbarkeit wird im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten unter Berücksichtigung der Interessen der Kunde gewährleistet, wobei zeitweilige und vorübergehende Beschränkungen im zumutbaren Rahmen möglich sind (z.B. Serverwartung, technische Störungen).

§ 5 Verantwortlichkeit des Kunden

a) Allgemein
Für Inhalt und Richtigkeit der der gehosteten Daten ist ausschließlich der Kunde selbst verantwortlich.

b) Rechte Dritter
Der Kunde verpflichtet sich zudem, auf der Marzi Hosting keine Daten zu speichern oder abrufbar zu halten, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Macht ein Dritter glaubhaft und erscheint dies objektiv wahrscheinlich, das Inhalte seine Rechte verletzen, so ist Marzi Hosting berechtigt die betreffenden Inhalte bis zur vollständigen Klärung der Angelegenheit zu sperren.

c) Datensicherung
Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, seine Daten gegen Verlust zu sichern, bevor er Programme verwendet, die bekannterweise Überschreiben von Daten zur Folge haben. Es obliegt dem Kunden allein, alle Dateien, Konfigurationen und Softwareeinstellungen auf die er Zugriff hat selbst zu sichern. Insbesondere haben Datensicherungen vor angekündigten Wartungsarbeiten von Marzi Hosting zu erfolgen. Sicherungskopien dürfen nicht auf dem Hostsystem gespeichert werden.

d) Beendigung der Vertragsverhältnisses
Marzi Hosting ist berechtigt Domainadresse, die nach der eendigung des Vertragsverhältnisses, nicht an einen anderen Provider übertragen wurden, neu zu vergeben.

§ 6 Haftung

a) Haftungsausschluss
Marzi Hosting sowie ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften unter nachstehendem Vorbehalt nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit betrifft die Haftung nur die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, folglich solcher Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Gegenüber Kunden, die nicht Verbraucher sind, haftet Marzi Hosting im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens.

b) Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben vom Haftungsausschluss unberührt.

c) Besonderer Haftungsausschluss
Für die fehlerhafte Anpassung durch den Kunden trägt Marzi Hosting keine Verantwortung. Dementsprechend haftet Marzi Hosting nicht für die Gestaltung der Standardeinstellungen, die der Kunde ergänzt oder anpasst. Sowie für Schäden die an übermittelten Daten entstehen.

d) Betriebsunterbrüche
Marzi Hosting übernimmt keine Haftung für zumutbare Betriebsunterbrechungen, die zur Behebung von Störungen, zu Wartungsarbeiten, zur Einführung neuer Technologien oder ähnlichen Zwecken notwendig sind.

e) Freistellung
Der Kunde verpflichtet sich, Marzi Hosting auf Anfordern von allen Ansprüchen Dritter einschließlich angemessener bzw. gesetzlich festgelegter Kosten zur Rechtsverfolgung freizustellen, die auf einer nicht vertragsgemäßen, missbräuchlichen und/oder rechtswidrigen Nutzung der Software, Datenbanken oder Webseiten und ihrer Inhalte des Kunden beruhen. Der Kunde unterstützt Marzi Hosting bei der Abwehr dieser Ansprüche, insbesondere durch das zur Verfügung stellen sämtlicher, zur Verteidigung erforderlichen Informationen. Der Kunde ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der Marzi Hosting durch die erfolgreiche Durchsetzung solcher Ansprüche seitens Dritter entsteht.
Desweiteren ist dem Kunden bekannt, dass auf dem Hostsystem hinterlegte Inhalte jederzeit, aus technischer Sicht, von Marzi Hosting eingesehen werden können. Bei der Übertragung besteht die theoretische Möglichkeit, dass Daten von Dritten eingesehen werden können.

§ 7 Schlussbestimmungen

a) Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz von Marzi Hosting in Mayen vereinbart, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder sofern der Kunde keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.

b) Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

c) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.










Gestaltung & Programmierung: Marzi InterMedia, Mayen 2002-2018. [Datenschutzbestimmungen]
Marzi InterMedia® und Marzi Hosting® sind eingetragene Marken der MIG Medien & Technologie GmbH.